03.10.2000

JUNG VON MATT, März 1998

Was in der Welt hat die Qualität von Werbung verbessert?
JUNG VON MATT, März 1998
Angelsächsische Komik. Französische Nonchalance. Italienisches Stilempfinden. Jüdischer Witz. Schweizer Grafik. Aber was können wir aus Deutschland einbringen? Was kann einen Nation in die Champions League fähren, die weder für besonderen Humor noch für besonderen Geschmack steht? Die Fähigkeit, so tief ins Detail zu gehen, bis alles stimmt. Genannt Gründlichkeit. Wenn wir wie zum Beispiel bei Audi oder bei Sixt mit Agenturen aus anderen Ländern zusammenarbeiten, sind wir natürlich stolz, dass wir kreativ mithalten können. Aber genauso stolz, dass wir auf unserem Feld schwer zu schlagen sind: Weil wir gründlicher recherchieren. Weil unsere Schlussfolgerungen präziser sind. Weil unsere Manuskripte fehlerfrei sind, selbst wenn sie in Englisch sind. Und nicht zuletzt, weil unsere Flieger pünktlicher ankommen. Deshalb geben wir in dieser "persönlich"-Ausgabe ein Stück JvM-Kultur preis, das nicht mit kreativem Vermögen zu tun hat, sondern mit ebenjener deutschen Gründlichkeit: unser hausinternes Manual. Ziemlich sicher hat in Deutschland jede Agentur so etwas. Und in England keine einzige. Wir haben es recherchiert.

Download als PDF-Dokument
Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang