10.04.2017

Bund der Public-Relations-Agenturen

Zum dritten Mal im Plus

An der Spitze ist Farner Consulting, gefolgt von furrerhugi, Burson-Marsteller, cR Kommunikation und Wirz Corporate.

Die jährliche Marktstatistik des Bundes der PR-Agenturen der Schweiz BPRA zeigt zum dritten Mal ein Plus: Zwei Drittel der Mitgliedsagenturen verzeichneten auch 2016 einen Umsatzanstieg, wie es in einer  Mitteilung heisst. Gesamthaft konnten die BPRA-Agenturen einen Umsatzanstieg von 7,6 Prozent erwirtschaftet (2015: Plus 4,7 Prozent, 2014: Plus 4,2 Prozent). 

Die im BPRA zusammengeschlossenen 24 Agenturen repräsentieren laut der Marktstatistik ungefähr zwei Drittel des Gesamtmarktes und erwirtschafteten 2016 einen Nettohonorarertrag von über 80 Millionen Franken. Inbegriffen ist Yjoo Communications, welche aufgrund ihrer Übernahme durch Farner Consulting per 1. Januar 2017 nicht mehr in der aktuellen Marktstatistik aufgeführt ist. Diese Zahl stimme laut BPRA zusammen mit den Ende 2016 durch die Mitglieder abgegebenen optimistischen Prognosen für das laufende Jahr 2017 zu- versichtlich.

Der Agenturmarkt werde weiterhin von Farner Consulting angeführt, gefolgt von furrerhugi, Burson Marsteller und cR Kommunikation. Auf dem fünften Platz folgt Wirz Corporate, auf dem sechsten die Genfer Agentur Cabinet Privé de Conseils. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang