13.05.2018

SVP

Volkspartei setzt auf soziale Medien

Per Inserat sucht die Partei nach einem Social Media Manager. Der soll die Online-Auftritte weiterentwickeln und Kampagnen umsetzen. Offenbar will die SVP im Wahlkampf 2019 verstärkt mit Bewegtbildern arbeiten.
SVP: Volkspartei setzt auf soziale Medien
SVP-Nationalrat Franz Grüter bei der Aufzeichnung des neuen Formats «Vier Fragen, vier Antworten». (Bild: facebook.com/GrueterFranz)

Die SVP sucht zurzeit einen Social Media Manager. Er oder sie soll Websites und Social-Media-Auftritte der Partei weiterentwickeln und Online-Kampagnen umsetzen. «Das Inserat betrifft eine normale Pendenz, die wir haben», sagt SVP-Präsident Albert Rösti. Doch er bestätigt gegenüber der «Schweiz am Wochenende», dass die Partei hier einen Sprung machen will. «Die Jungen erreicht man heute besser über Social Media und elektronische Medien», sagt er. «Sie lesen praktisch keine Zeitungen mehr.» Die Kompetenzen in diesem Bereich seien sehr wichtig. «Dafür braucht man die entsprechenden Spezialisten.»

Vieles deutet laut der «Schweiz am Wochenende» darauf hin, dass die SVP für den Wahlkampf 2019 stark auf Videos setzt. «Videos sind wichtig», sagt Rösti. Ein bewegtes Bild erreiche auf Social Media immer höhere Aufmerksamkeit als ein Text oder Bild. «Das sehe ich auf meinem eigenen Facebook-Profil», sagt Rösti zur Zeitung. «Integriere ich Bewegtbilder in meine Posts, erreiche ich rund 6000 statt 3000 Klicks, unabhängig vom Thema.»

volkspartei-setzt-auf-soziale-medien-7700

Mehrere SVP-Nationalräte arbeiten bereits regelmässig mit Videobotschaften. Thomas Matter hat eben Episode 25 seiner Serie «In den Sümpfen von Bern» veröffentlicht. «Weltwoche»-Verleger und Nationalrat Roger Köppel produziert sein Format «Weltwoche daily». Auch Nationalrat Claudio Zanetti arbeitet mit Videobotschaften. Und Nationalrat Franz Grüter nahm am Freitag mit einem eigenen Video-Team und einer HD-Kamera die erste Sendung seines neuen Formats «Vier Fragen, vier Antworten» auf. Zum Thema E-Voting. (pd/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang