14.05.2018

SBB

Ottavia Masserini wird neue Sprecherin

Die 29-Jährige vertritt die Bundesbahnen ab Mitte Mai in den Medien – dies hauptsächlich in der Romandie.
SBB: Ottavia Masserini wird neue Sprecherin
Hat zuvor bei einer Agentur für digitales Marketing gearbeitet: Ottavia Masserini. (Bild: zVg.)

Die SBB Kommunikation erhält eine neue Stimme: Ab dem 15. Mai 2018 wird Ottavia Masserini SBB-Sprecherin Romandie bei der Medienstelle in Bern. Die 29-Jährige ist in Bern aufgewachsen und hat einen Bachelor in mehrsprachiger Kommunikation der Universität Genf. 2015 erlangte sie einen Master in angewandter Linguistik mit Vertiefung Konferenzdolmetschen der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften). Nach dem Studienabschluss arbeitete Masserini als Projektleiterin, Designerin und Redaktorin im Videobereich bei einer Agentur für digitales Marketing. Seit 2017 ist sie Redaktorin bei der Kommunikation der SBB.

Die neue SBB-Sprecherin beherrscht die drei Landessprachen und wird die SBB in den Medien vertreten. Dies hauptsächlich in der Romandie, aber auch in der deutschen und italienischen Schweiz. Somit setzt sich die französischsprachige SBB-Medienstelle neu zusammen aus Ottavia Masserini in Bern sowie Frédéric Revaz und Jean-Philippe Schmidt in Lausanne. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang