21.12.2017

Studio Geissbühler

Nah am Körper und nah an der Natur

Der Markenauftritt für die neue Parfumlinie Odur ist geprägt von den Spuren eines weiblichen Akts.
Studio Geissbühler: Nah am Körper und nah an der Natur

Das Studio Geissbühler hat den Markenauftritt für eine neue Schweizer Parfumlinie gestaltet, wie die Verantwortlichen in einer Mitteilung schreiben. Odur Pinus und Odur Ervas heissen die beiden Düfte, die Patrick Stebler und Claudio Zier aus Chur in Zusammenarbeit mit dem Parfumeur Giovanni Sammarco entwickelt haben. Die Kreationen sind in romanischer Sprache benannt: Pinus (Arve) verbreite «Wärme, Geborgenheit und gleichzeitig auch Frische». Ervas (Kräuter) sei «ein frischer kühlender Duft mit der frische eines Bergsees vereint mit den Noten des Mittelmeers».

image2

Die Idee hinter der Marke wurzelt in der Liebe zu den Bergen und Tälern im Bündnerland. Die Nähe zur Natur, die Nähe zum Körper. Das sei die Leitidee für den Markenauftritt – vom Flacon bis zur audiovisuellen Inszenierung und künstlerischen Bodyprints. Ein weiblicher Körperdruck in zwei dezenten, natürlichen Farbtönen prägt den klassisch reduzierten Auftritt der beiden Düfte.

Für die Lancierung wurden Bodyprints hergestellt – jeder Print ein Unikat, mit Spuren eines weiblichen Aktes. Die Lancierung fand in Zürich in der Galerie Christoph Guye sowie in Chur bei Linea r54 Einrichtungen statt.

Verantwortlich beim Studio Geissbühler: Nadine Geissbühler (CD); Marko Strihic (Schnitt & Animation); Richard Dorfmeister (Sound); Oliver Nanzig (Fotografie); verantwortlich bei Odur: Patrick Strebler und Claudio Zier. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang