10.04.2018

Ringier Axel Springer Schweiz

«Beobachter» und Mobiliar gehen Kooperation ein

Die Konsumentenzeitschrift und die Versicherung lancieren ein gemeinsames Angebot im Bereich digitale Rechts- und Lebensberatung.

Der «Beobachter» geht im Bereich der digitalen Rechts- und Lebensberatung eine Kooperation mit der Mobiliar ein, wie es in einer Mitteilung des Verlags Ringier Axel Springer Schweiz heisst. Kunden der Versicherung profitieren künftig vom umfassenden, digitalisierten Wissen des «Beobachter»-Verlags.

Während Jahren wurde Wissen aus der Beratungstätigkeit, den redaktionellen Berichten im Heft und der umfassenden Expertise aus über 80 Ratgeber-Büchern dokumentiert und digitalisiert. Kunden der Versicherung können über ihren persönlichen Account auf dieses Wissen zugreifen, passende Lösungen finden und sich bei Bedarf auch Merkblätter oder Mustervorlagen herunterladen.

«Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Der ‹Beobachter› und die Mobiliar vertreten die gleichen Werte, stehen für Glaubwürdigkeit und stellen die Interessen und Rechte der Konsumenten in den Mittelpunkt», sagt Roland Wahrenberger, Leiter Beobachter-Gruppe, gemäss Mitteilung.

Mit der bezahlpflichtigen Rechtsberatungsplattform «Guider» ermöglicht der «Beobachter» schon seit Jahren rund um die Uhr den einfachen Zugang zu rund 4000 aktuellen Inhalten aus elf Rechtsgebieten – inklusive Vertragsvorlagen, Merkblätter, Musterbriefe und Checklisten. Ergänzt wird das Angebot durch persönliche Rechts- und Lebensberatung via Telefon und E-Mail.

Im Rahmen der Kooperation entwickelt die Mobiliar zusammen mit dem «Beobachter» eine eigene Beratungsplattform. Das Modul soll in die digitale Mobiliar-Welt integriert werden. Die persönliche Beratung der Versicherungskunden übernehmen Mitarbeitende der Mobiliar-Tochter Protekta Rechtsschutzversicherung. Der Launch in der Deutschschweiz ist für Herbst 2018 geplant. Eine Ausweitung des Angebots auf weitere Landesregionen ist nicht ausgeschlossen.

«Mit der neuen Beratungsplattform profitieren unsere über zwei Millionen Kunden künftig von einer zusätzlichen Dienstleistung in der persönlichen Rechtsberatung», wird Patric Deflorin, Leiter Versicherungen und Geschäftsleitungsmitglied der Mobiliar, in der Mitteilung zitiert.

Seit 2016 führen Ringier und die Mobiliar mit Scout24 Schweiz bereits ein Joint-Venture. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang