13.06.2018

APA

Umsatzplus und stabiles Ergebnis im 2017

Das Highlight sei der Vertrag als grösster Aktionär und Technologielieferant von Keystone-SDA, so die österreichische Nachrichtenagentur.
APA: Umsatzplus und stabiles Ergebnis im 2017

Die Unternehmensgruppe rund um die österreichische Nachrichtenagentur APA erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von 76,35 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 0,5 Prozent zu Vorjahr. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 1,90 Millionen Euro und damit –  bereinigt um den Sondereffekt aus dem vorjährigen Verkauf von zehn Prozent der Anteile an der Schweizer Keystone AG – stabil auf Vorjahresniveau. Das Konzernergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) betrug 1,65 Millionen Euro. Ende 2017 waren 576 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der APA-Gruppe vollbeschäftigt. Das teilte das Management am Mittwoch, im Rahmen der Generalversammlung der APA - Austria Presse Agentur mit.

Wachstumsfaktor Technologie

«2017 war wirtschaftlich und politisch ein dynamisches Jahr. Trotz herausfordernder Bedingungen im Medienmarkt hat sich das Kerngeschäft der APA auch 2017 kontinuierlich positiv entwickelt und die APA-Gruppe konnte ein erfreulich stabiles Ergebnis erreichen. Highlights waren die Vertragsverhandlungen und Signing der im Mai 2018 vollzogenen Beteiligung der APA als neuer grösster Aktionär und Technologielieferant der Schweizer Nachrichtenagentur Keystone-SDA sowie genossenschaftlich organisierte, medienübergreifende Plattformprojekte wie die Austria Videoplattform oder der Austria-Kiosk. Mit der Gründung des APA-medialab und der Eröffnung des Hightech-APA-Pressezentrums in der Zentrale am Wiener Naschmarkt konnten wir 2017 wesentliche Impulse in der Weiterentwicklung der APA von der Nachrichtenagentur zur integrierten News-Tech-Agentur geben», fasst APA-CEO Clemens Pig das abgeschlossene Geschäftsjahr 2017 zusammen. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang