19.04.2017

SRF

Satire von ennet dem Röstigraben

«26 minutes» von RTS mit Vincent Veillon und Vincent Kucholl kommt fix ins Programm von SRF zwei.
SRF: Satire von ennet dem Röstigraben
Vincent Veillon und Vincent Kucholl. (Bild: SRF)

Vor allem die Deutschschweizer nehmen die beiden Vincents regelmässig gern aufs Korn. Mit erfundenen Reportagen sowie echten oder unechten Gästen verfolgen sie mit satirischem Blick den Lauf der Welt.

SRF zwei übernimmt laut einer Mitteilung neun Sendungen im Originalton mit deutschen Untertiteln und testet damit, «ob der Röstigraben beim Thema Humor existiert».

«26 minutes» ist jeweils am Samstag und Montag im Spätabendprogramm und auf srf.ch zu sehen, vorerst bis Ende Juni. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Marianne Wernli, 19.04.2017 15:13 Uhr
    Das finde ich eine tolle Idee und ich freue mich auf die beiden Vincents! Ich finde, das Fernsehen der französischsprachigen Schweiz wirkt viel moderner, urbaner, rassiger, eleganter als das Pendant in der Deutschschweiz. Vielleicht hat das damit zu tun, weil die Fernsehstudios von RTS mitten in der City von der Weltstadt Genf domiziliert sind (die SRF-Studios hingegen sind in der Peripherie). Die Zusammenarbeit von SRF mit RTS sollte noch viel enger sein. Wir sollten den Austausch zwischen Suisse Romande und Deutschschweiz noch viel mehr pflegen. Etwas mehr Esprit à la Suisse Romande tut uns Deutschschweizern ganz gut.
  • Lui Anche, 20.04.2017 09:54 Uhr
    Grossartig. SRF zeigt hiermit einmal mehr, dass es offen ist für Veränderungen und für Versuche.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang