17.12.2014

SRF

Roger Schawinski entschuldigt sich

Sendung mit Kabarettist Andreas Thiel hätte abgebrochen werden müssen.
SRF: Roger Schawinski entschuldigt sich

Am Montag war der Kabarettist Andreas Thiel zu Gast in der SRF-Talkshow "Schawinski". Eigentlich hätte der "Weltwoche"-Artikel des Komikers diskutiert werden sollen (persoenlich.com berichtete), das Gespräch lief jedoch komplett aus dem Ruder: Statt einer sachlichen Diskussion wurden beide Parteien emotional und persönlich. Am Mittwoch nahm Schawinski gegenüber 20min.ch Stellung: "Leider hat Andreas Thiel den Charakter der Interview-Sendung von der ersten Minute an gezielt torpediert. Er weigerte sich, konkrete Fragen zu beantworten und stellte umgekehrt selbst sehr verletzende Fragen an mich."

Thiel habe damit sein einziges Ziel erreicht, nämlich ein kontroverses Gespräch zu verunmöglichen und die von ihm publizierten Thesen über den Koran in sachlicher Weise zu diskutieren. Laut "20 Minuten online" habe er eine solche Situation noch nie erlebt und entschuldige sich bei den Zuschauern: "Ich habe zu emotional reagiert und hätte die Sendung sinnvollerweise abbrechen müssen und nicht ausstrahlen dürfen. Ich bedaure dies zutiefst und entschuldige mich bei den Zuschauern." (20min.ch)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang