17.03.2017

NZZ

«NZZ am Sonntag» lanciert eigene Webseite

Auf NZZaS.ch findet man ab sofort während der ganzen Woche Lesestoff, zudem will die Redaktion einen Vorgeschmack auf den Sonntag geben. Das Angebot gilt nur für Abonnenten.
NZZ: «NZZ am Sonntag» lanciert eigene Webseite

«Hier entsteht etwas Neues», war am Mittwoch auf dem NZZaS.ch zu lesen (persoenlich.com berichtete). Nun ist klar, was hinter der Ankündigung steckt. Die «NZZ am Sonntag» lanciert einen neuen Onlineauftritt. Auf NZZaS.ch bereite die Redaktion «die besten, wichtigsten und überraschendsten Geschichten der Woche digital auf», heisst es in einer Mitteilung des Medienhauses. Mit zeitlosen Hintergrundartikeln würden Zusammenhänge aufgezeigt. Vertiefende Themendossiers setzen wöchentlich ein Schwerpunktthema, zudem empfieht die Redaktion täglich spannende Lesestücke.

NZZaS.ch wird während der ganzen Woche bewirtschaftet und soll den Leserinnen und Lesern so einen Vorgeschmack auf den Sonntag geben. «Ausgewählte Artikel werden auf dem Portal bereits am Freitag vorab publiziert», wie Sprecherin Myriam Käser auf Anfrage sagt. Primeure würden am Sonntag integral veröffentlicht. Nicht alle Artikel der Printausgabe werden digitalisiert. Die Redaktion wähle die 30 bis 40 besten Lesestücke aus und bereite diese multimedial auf, wie Käser sagt. Alle Kategorien würden sich aus vergangenen und kommenden Zeitungen speisen. Allerdings gebe es auch Web-only Artikel, zum Beispiel im Gefäss «Notizen».

Newsletter mit Vorab-Artikeln

Mit der neuen Plattform lanciert die NZZaS zudem einen Newsletter, welcher jeweils am Freitagnachmittag verschickt wird. Dabei handelt es sich laut Käser um einen «Premium-Newsletter, der nicht automatisiert, sondern eigens von der Redaktion erstellt wird». Abonnenten erhalten unter anderem exklusive Vorab-Artikel, Einblicke hinter die Kulissen der NZZaS oder Tipps fürs Wochenende.

Das digitale Angebot ist laut NZZ vorläufig nur für Abonnentinnen und Abonnenten der «NZZ am Sonntag» zugänglich. «Nicht-Abonnenten müssen sich ab dem ersten Artikel registrieren und würden nach dem fünften Artikel ein Bezahlangebot erhalten», sagt Käser. Künftig ein Digitalabo ohne Printtiel anzubieten, kann man sich bei der NZZaS durchaus vorstellen.

Die NZZ-Mediengruppe lanciert das neueste Produkt genau zum 15-jährigen Bestehen der «NZZ am Sonntag». Zum Jubiläum startet am Sonntag eine achtwöchige Interviewserie mit prominenten Denkern, die sich zu den grossen Fragen unserer Zeit äussern. Zudem bedankt sich die Zeitung mit verschiedenen Aktivitäten und Angeboten bei ihren Leserinnen und Lesern. (wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang