11.09.2017

SRF

Erwin Schmid löst Hanspeter Trütsch ab

Ab 1. Januar 2018 verstärkt Erwin Schmid die Bundeshausredaktion von SRF TV. Er folgt auf Hanspeter Trütsch, der Ende Januar 2018 nach über 40 Jahren bei der SRG in den Ruhestand tritt.
SRF: Erwin Schmid löst Hanspeter Trütsch ab
Tritt die Nachfolge von Hanspeter Trütsch als SRF-Bundeshausredaktor an: Erwin Schmid. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Hanspeter Trütsch hat während 28 Jahren (6 beim Radio, 22 beim Fernsehen) die Berichterstattung aus dem Bundeshaus geprägt: mit grossem Engagement, seinem Wissen und seiner Präsenz am Bildschirm. Nun geht er auf den 1. Februar 2018 mit 65 Jahren in Pension, wie es auf dem Onlineportal der SRG Deutschschweiz heisst. «Ich möchte Hanspeter Trütsch ganz herzlich für seinen jahrzehntelangen Einsatz, für seine Menschlichkeit und für seine Kollegialität danken», lässt sich Christoph Nufer, Redaktionsleiter SRF TV Bundeshaus, zitieren. Eine Würdigung von Trütschs Schaffen soll später folgen.

Erwin Schmid kehrt nach zehn Jahren als Auslandkorrespondent in Wien (Osteuropa) und Barcelona (Iberien und Maghreb) und als regelmässiger Sonderkorrespondent für SRF in vielen Krisengebieten auf Ende Jahr in die Schweiz zurück, wie es weiter auf srgd.ch heisst. Bereits 2001 bis 2006 war Schmid im Bundeshaus als Redaktor tätig. Umweltwissenschaftler Schmid verfüge über ein sehr fundiertes Wissen über die internationale und die nationale Politik. Davon werde die neue Bundeshausredaktion profitieren können.

«Ich freue mich sehr, mit Erwin Schmid einen der erfahrensten Journalisten im Hause SRF in Bundesbern engagieren zu dürfen», so Nufer weiter. (pd/tim)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang