14.10.2017

AZ Medien

«Die Marke Watson wird weiter gestärkt»

Was bringt es, wenn «Watson» eine Lizenz nach Deutschland verkauft? Und bleibt die Kooperation mit «Spiegel Online» trotz der Partnerschaft mit dem Werbevermarkter Ströer bestehen? «Watson»-CEO Michael Wanner gibt Auskunft.
AZ Medien: «Die Marke Watson wird weiter gestärkt»
Seit April 2016 ist Michael Wanner CEO von «Watson», welches zu den AZ Medien gehört. (Bild: zVg.)
von Edith Hollenstein

Herr Wanner, wie passen Sie als Verlag zum Vermarktungsunternehmen Ströer?
Ströer ist kein reiner Vermarkter, sondern auch ein Medienunternehmen. Sie betreiben mit t-online.de eines der führenden Nachrichtenportale in Deutschland. 

Wer der beiden Partner übernimmt bei watson.de welche Zuständigkeiten?
Wir stellen Technik, Marke und Konzepte in Form einer Lizenz exklusiv für den deutschen Markt zur Verfügung. Ströer geht ins unternehmerische Risiko, baut die Redaktion auf und führt das Portal. Und natürlich wollen wir eng zusammenarbeiten, Inhalte teilen und voneinander lernen.

Auch wenn Sie in diesem Fall in Sachen Redaktion nicht mitreden können: Wieviele Journalisten wird watson.de beschäftigen?
Zum Start ist eine Redaktion mit 20 Journalisten und einem eigenen Chefredaktor in Berlin geplant.

Welche positiven Auswirkungen für Watson.ch erhoffen Sie sich von der Kooperation?
Durch die Lancierung von watson.de wird die Marke watson insgesamt weiter gestärkt. Zudem haben wir mit Ströer einen starken Partner, von dem wir lernen können. Und natürlich werden wir Inhalte tauschen, wovon beide Seiten profitieren.  

Was passiert mit der Kooperation mit «Spiegel Online», die Sie ja bislang hatten?
Die soll weitergeführt werden.

Wie viel Geld erhalten Sie für diese Lizenz?
Ich bitte um Verständnis, dass ich über Konditionen im Detail keine Auskunft geben kann.

Vielleicht können Sie sagen, welcher Teil von Watson.ch besonders viel Wert ist?
Die Frage stellt sich nicht. Das Konzept als Ganzes ist lizenziert mit Marke, Technik und redaktionellem Konzept.

Handelt es sich um eine einmalige Zahlung und für wie lange gilt die Lizenz?
Ich bitte um Verständnis, dass ich über Konditionen im Detail keine Auskunft geben kann.




Michael Wanner hat die Fragen schriftlich beantwortet. 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang