16.04.2018

Tsüri.ch

Alun Meyerhans gibt Geschäftsführung ab

Nach knapp zwei Jahren will er wieder zurück ins Film-Business. Seine Nachfolgerin ist bereits seit Anfang Jahr an Bord.
Tsüri.ch: Alun Meyerhans gibt Geschäftsführung ab
Seit Herbst 2016 Geschäftsführer von Tsüri.ch: Alun Meyerhans. (Bild: zVg.)

Beim Online-Stadtmagazin tsüri.ch kommt es zu einem Wechsel in der Geschäftsführung. Darja Schildknecht übernimmt das Amt ab Juni, wie das Portal in einer Mitteilung verkündet. Sie folgt auf Alun Meyerhans, der die Geschäfte seit Herbst 2016 geleitet hat. «Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen, doch es zieht mich wieder zurück ins Film-Business», wird Meyerhans in einer Mitteilung zitiert.

Meyerhans hatte vor seinem Start beim Onlineportal den Studiengang Cast an der Zürcher Hochschule der Künste abgeschlossen. Zusammen mit seinem Mitstudenten Michael Schwendinger löste er mit seiner Bachlorarbeit, einer Mockumentary über eine GoKart-Gang einen Medienhype aus (persoenlich.com berichtete). 

2018-04-10_Darja_PC_Export-1-thumbnail-900x900-95

Seine Nachfolgerin Darja Schilknecht (Bild oben) stiess Anfang Jahr als Projektleiterin zu tsüri.ch. Nach ihrem Studium der Politikwissenschaften in Zürich und London war Schildknecht in der Forschung, im Aussenministerium Liechtenstein sowie im Kosovo als Presseoffizierin im Einsatz.

Tsüri.ch wurde im Januar 2015 von einer Gruppe junger Journalisten und Journalistinnen gegründet und wendet sich an die 20- bis 40-Jährigen in der Stadt Zürich. Im Juni startet das Stadtmagazin das erste Civic-Media-Projekt: Während einem Monat dominiert das Thema Smart City die Stadt. In interaktiven Formaten will Tsüri.ch zusammen mit der Community dem aktuellen Trend-Thema auf den Grund gehen. (wid/pd)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang