12.01.2018

Bregaglia Engadin Turismo

Michael Kirchner geht nach acht Jahren

Der Geschäftsführer verlässt die Tourismusorganisation diesen Sommer. Die Nachfolge ist noch offen.
Bregaglia Engadin Turismo: Michael Kirchner geht nach acht Jahren
Verlässt die Tourismusorganisation Bregaglia Engadin Turismo: Geschäftsführer Michael Kirchner. (Bild: zVg.)

Der Geschäftsführer Michael Kirchner verlässt die Tourismusorganisation Bregaglia Engadin Turismo auf Anfang Sommer 2018, wie es in einer Mitteilung heisst. «Ich kann auf acht tolle Jahre zurückblicken. Nun ist für mich persönlich aber der Zeitpunkt gekommen, um beruflich den nächsten Schritt zu machen», wird Kirchner darin zitiert. Der Zeitpunkt für einen Wechsel sei ideal, hinterlasse er doch eine kerngesunde und moderne Tourismusorganisation, welche für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sei.

Kirchner wird seinen beruflichen Weg in einer leitenden Stelle im Oberengadin weiterführen. Wer seine Nachfolge antreten wird, ist noch offen.

In den letzten acht Jahren konnte Bregaglia Engadin Turismo, trotz schwierigem Marktumfeld, immer wieder auf dem Markt auf sich aufmerksam machen, heisst es weiter. Zu den Meilensteinen gehören hier etwa die Weiterentwicklung des Kastanienfestivals, die Einführung eines dezentralisierten Buchungstool für die Hotellerie, die Aufnahme im Projekt «Enjoy Switzerland» von Schweiz Tourismus, die Kommunikationsaktivitäten im Rahmen des Gedenkjahres von Alberto Giacometti, sowie die Auszeichnung von Soglio als schönste Dorf der Schweiz und der Gewinn des Wakkerpreises. Und zuletzt, die schwierige Aufgabe, das Bergell nach dem schweren Bergsturz am Pizzo Cengalo wieder als touristische Destination zu positionieren. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang