13.02.2018

Swiss Cycling

Im Windschatten von Disrupt Media und Monami

Der Schweizer Radsportverband holt Olaf Kunz als Berater für Content und Community an Bord.

Der Schweizer Radsportverband wird in digitalen Fragen ab sofort von Disrupt Media unterstützt, wie es in einer Mitteilung heisst. 

Im Mittelpunkt des Mandats stehe die Positionierung als Radsportverband mit vielfältigen Aktivitäten im Spitzen- wie im Breitensport. «Wir wollen unseren Bekanntheitsgrad erhöhen und unsere Fan-Community vergrössern», lässt sich Swiss-Cycling-Geschäftsführer Markus Pfisterer zitieren. Ausserdem will sich der Verband für die geplante Strassen-WM-Kandidatur digital in Stellung bringen. 

Bildschirmfoto 2018-02-13 um 11.16.16

Kunz hat von 2007 bis 2013 die Community- und Social-Media-Aktivitäten bei 20 Minuten Online verantwortet. Zuletzt war er Mitglied der Chefredaktion bei WatsonIm vergangenen Jahr gründete er das Beratungsunternehmen Disrupt Media. «Swiss Cycling hat hohe Ziele, und ich trete kräftig in die Pedale, damit wir diese zusammen mit den Schweizer Velo-Fans erreichen werden», hält Kunz fest.

Unterstützung erhält Swiss Cycling auch durch die Social- und Viral-Video-Experten der Agentur Monami um David Cappellini. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang