06.04.2018

Goldbach Interactive

Gelungener Auftakt zu gemeinsamen Event

Zum ersten Mal hat die Digitalagentur mit Google Schweiz zum Goldbach Interactive Day Zürich eingeladen.

Der Goldbach Interactive Day Zürich fand kürzlich in den Räumlichkeiten von Google im Hürlimann Areal statt. Das Interesse der 120 Besucher war gross und der Saal dementsprechend gut gefüllt. Goldbach Interactive ist ein Premier Partner von Google und gehört damit zu einer handverlesenen Auswahl an Agenturen, die diesen Status geniessen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Daniel Iseli_Agency Lead Switzerland_Austria

In der ersten Hälfte des Tages standen Fachvorträge zum Thema Performance Marketing aber auch Präsentationen zu den verschiedenen Aktivitäten von Alphabet, der Muttergesellschaft von Google, und der zentralen Rolle von Machine Learning im Fokus. Im Rahmen einer gesamtheitlichen Betrachtung der wichtigsten Plattformen im Bereich des Performance Marketings stand auch eine Präsentation der «Facebook Family of Apps and Services» auf dem Programm. Am Nachmittag wurden gemeinsame Workshops zu den verschiedenen Aspekten des Performance Marketings durchgeführt. Ausgeklungen wurde der Tag mit einem Networking-Event mit Kunden und Partnern.

Lukas Hetzendorfer, Google Agency Development Manager Austria, führte aus, wie der zunehmenden Komplexität der Wirkungszuordnung (Attribution) der einzelnen Massnahmen durch Machine Learning begegnet wird. Die wichtigste Botschaft des Tages seitens Goldbach Interactive war, dass die Gesamtleistung immer am schwächsten Glied der Kette aller Massnahmen hängt und damit eine gesamtheitliche Betrachtung und Optimierung aller Prozessschritte eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Performance Marketing ist.

«Wir freuen uns, dass wir den Goldbach Interactive Day zum Thema ‹The Digital Performance Chain› in unseren Google Räumlichkeiten in Zürich hosten konnten», wird Daniel Iseli, Agency Lead Switzerland und Austria, in der Mitteilung zitiert. «Den Teilnehmern wurde aufgezeigt, dass man mit Online-Massnahmen unter Beachtung der 4 As (Audience, Automation, Attribution, Assets), mit Hilfe von Machine Learning, Programmatic, Social Media und Video als Unternehmen im Customer Life Cycle bei Kunden jederzeit präsent sein kann.» (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang