09.03.2017

Swiss Poster Award

Das sind die Gewinner

Am Donnerstagabend ist in Zürich der «Swiss Poster Award» verliehen worden. Der Hauptpreis «Poster of the Year» geht an die emotionale Kampagne «Tiere wie Müll» von der Kreativagentur Ruf Lanz. «Diese Serie macht Unrecht sichtbar», so die Begründung der Jury.
Swiss Poster Award: Das sind die Gewinner
Freuen sich über das «Poster of the Year» (v.l.): Danielle Lanz von der Werbeagentur Ruf Lanz und Gieri Bolliger von der Stiftung für das Tier im Recht. (Bild: zVg.)

Zahlreiche geladene Gäste haben sich am Donnerstagabend an der «APG|SGA Poster Night» zur feierlichen Verleihung der «Swiss Poster Awards 2016» in der Samsung Hall Zürich eingefunden. Die Fachjury, bestehend aus 20 namhaften Mitgliedern aus Werbung, Kultur und Design, hatte aus über 340 eingereichten Plakatsujets eine engere Auswahl getroffen. Diese Shortlist diente als Basis für die Preisvergabe Gold, Silber und Bronze.

Bildschirmfoto 2017-03-08 um 14.35.17

Grosse Gewinnerin ist die Kampagne «Tiere wie Müll» der Stiftung für das Tier im Recht (persoenlich.com berichtete). Die emotionale Plakatkampagne aus dem Hause Ruf Lanz wurde zum Plakat des Jahres gewählt und gewinnt die begehrte Auszeichnung «Poster of the Year 2016». «Diese Serie macht Unrecht sichtbar, löst Emotionen aus, appelliert an unser Gewissen und aktiviert», so die Begründung des Jurypräsidenten Christian Brändle.

Die weiteren Gold-Gewinner sind:

Bildschirmfoto 2017-03-08 um 15.00.15

Sibler (Ruf Lanz)



Bildschirmfoto 2017-03-08 um 15.00.51

Autismus Forum Schweiz (Ruf Lanz)




Bildschirmfoto 2017-03-08 um 15.01.17

Architekturforum Bern (Atelier Bundi)




Bildschirmfoto 2017-03-08 um 15.01.36

Marionnnaud Schweiz (Y&R Group)



Bildschirmfoto 2017-03-08 um 15.01.48

WoZ (Leo Burnett Schweiz).

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre zu den Siegersujets. (pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang