15.03.2017

Heimat Berlin/Zürich

Schneekunstwerk hat Athleten angetrieben

Die Agentur hat für Swisscom eine Kampagne zur Ski-WM in St. Moritz umgesetzt.

Speziell entwickelte, über das Netz gesteuerte Schneeroboter ermöglichten die extrem exakte Umsetzung des digitalen Layouts in ein Schneekunstwerk. Die eigens entworfene Schrift sowie die Portraits der Ski-Stars wurden als «One-Line-Drawings» konzipiert und konnten so ohne Unterbrechung in den Schnee gezeichnet werden, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. Das Schneekunstwerk entstand über zwei Tage auf einer Fläche von rund 16 Fussballfeldern. Die sich ständig ändernden Licht- und Schneeverhältnisse hätten die Aktion äusserst schwer planbar gemacht und Flexibilität bis zur letzten Sekunde erfordert.

SC_CF011838_07

Ziel war es laut Mitteilung, die Swiss-Ski-Athleten zu motivieren und durch emotionales und aussergewöhnliches Anfeuern den entscheidenden Unterschied zu machen. Der Plan sei aufgegangen und tatsächlich hätten die Swiss-Ski-Athleten eine sehr erfolgreiche Heim-WM (3x Gold, 2x Silber und 2x Bronze) erlebt. Die vielen gewonnenen Medaillen würden der Aktion zusätzlich Rückenwind geben und liessen die WM für viele Schweizer unvergesslich werden. «Wir wollten unserer Ski-Nati auf spektakuläre Weise zeigen, dass die ganze Schweiz mit ihnen mitfiebert – egal ob live vor Ort oder verbunden über unser Netz», so Tim Alexander, Leiter Marketing und Kommunikation bei Swisscom. Das Telekommunikationsunternehmen ist der Hauptsponsor der Schweizer Ski-Nationalmannschaft.

Viele Schweizer Medien berichteten über die Kampagne und liessen sie schnell zum Gesprächsthema werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Der Film zur Aktion sei bereits während der WM veröffentlicht worden und habe innerhalb von zwei Wochen über 2.5 Mio. Views erreicht. Swisscom ist der Hauptsponsore der Schweizer Ski Nationalmannschaft.

Auftraggeber: Swisscom Schweiz AG; Agentur: Heimat Berlin/Zürich; technische Umsetzung: UNIT9; Filmproduktion: Who’s McQueen; Regie: Humbert Entress; Social Media: TLGG. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang