13.10.2017

Y&R Group Switzerland

Interaktive Spielshow aus der Migros-Fabrik

Das 60-minütige Live-Format «Merks-dir» setzt auf Facebook und Youtube. Dort packen Moderatoren Einkaufssäcke. Eine prominente Rolle spielte in der von Y&R Group entwickelten Idee das migrosorange Telefon.
Y&R Group Switzerland: Interaktive Spielshow aus der Migros-Fabrik
War ein Anrufer in der Leitung, schwebte das orange Nostalgie-Telefon von der Decke herab. (Bild: Videostill)

Um bekannt zu machen, dass Migros rund 10'000 Produkte in der Schweiz herstellt, hat die Y&R Group Switzerland eine schweizweite Kampagne lanciert, in der sie Konsumenten auf spielerische Art und Weise dazu animierte, sich diese Produkte freiwillig zu merken.

Live-Show

Im Zentrum der Kampagne stand die interaktive, 60-minütige Show «Merks-dir» auf Facebook und Youtube, die sich inhaltlich an die Live-TV-Shows der 1980er Jahre anlehnte, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. Zwei Moderatoren agierten direkt aus der Migros-Fabrik. Dort packten sie während einer ganzen Stunde immer wieder die Einkaufssäcke. Zuschauer mussten sich die Produkte merken und konnten live in die Show anrufen.

Währenddessen gab es einige analoge Spezialeffekte. War zum Beispiel ein Anrufer in der Leitung, seilte die Moderatorin per Drehmechanismus ein oranges Nostalgie-Telefon von der Decke ab. Unterstützt wurden die Moderatoren durch den berühmten Human Beatboxer und Rhythmuskünstler Nino G, der sämtliche Geräusche live während der Sendung ohne Instrumente oder sonstige Hilfsmittel, sondern ausschliesslich mit seinem Mund nachahmte, zum Beispiel das Klingeln des Telefons oder das Quietschen der Drehkurbel.

Beste Dosen-Ravioli

Pro gemerktes Produkt wurden Gewinne in Form von Migros-Geschenkkarten ausgeschüttet. In den grossen Jackpot-Finals wurden über die Kommentarfunktion jeweils zwei User ausgewählt, die dann in einem End-Battle gegeneinander antraten, indem sie eine Schätzfrage beantworten mussten. Dass die in einer der Shows von ihren Kindern als beste Dosen-Ravioli-Köchin der Welt betitelte Mutter zufällig als Jackpot-Zweitplatzierte 38 Ravioli-Dosen gewann, rundete die Unterhaltungsshow perfekt ab.

Zusätzlich erhielt man auf merks-dir.ch die Chance, Geschenkkarten zu gewinnen. Das Konzept war das gleiche wie bei der Live-Show, nur dass auf der Microsite ein Roboterarm in der Migros-Fabrik den Migros-Sack mit Produkten füllte. Anschliessend erhielt man eine grosse Auswahl von Produkten, aus denen man diejenigen Produkte anwählen musste, die man sich gemerkt hatte.

Sozusagen als Warm-up boten Online-Game-Banner die Möglichkeit an, schon mal für den Ernstfall zu trainieren. Fühlte man sich fit, hatte man die Option, sich von dort aus direkt beim Spiel auf der Microsite anzumelden.

Daneben war ein interaktives E-Panel in verschiedenen Schweizer Bahnhöfen «auf Tour». Angelockt vom Moderator auf dem E-Panel-Screen, spielten Passanten dabei das Game vor Ort, direkt am E-Panel. Auch hier packte der Roboterarm den Migros-Sack.

Ebenfalls zum Einsatz kamen TV Tag-ons und Mastheads.

Migros Merks Dir Key Visual 1600px

Migros Merks Dir E-Panel 1600px

Verantwortlich bei Migros: Philipp Bühler (Projektleiter Digitale Kommunikation) Philipp Kuonen, (Projektleiter Dachkampagnen & CI/CD), Daniela Keck (Senior Projektleiterin Direktionsstab), Sandro Wegmann (Projektleiter Dachmarke) Simone Blaser (Projektleiterin Media) Thomas Blumer (Leiter Social Media Redaktion & Kampagnen); verantwortlich bei Y&R Group Switzerland: Swen Morath (CCO), Michael Gallmann (Senior AD), Natasa Maricic (Text), Gkikas Konstantinos, Diana Zberg (Graphic Design), Lukas von Wartburg, Carmela Dias, Ebba Lindberg (Beratung), An Le, Elias Zurbuchen (DTP) David Suppiger, Rafael Tucev, Marcel Berberich, Jean-Baptiste Bernus, Dominik Dürst, Akeel Shariffdeen (Programmierung); verantwortlich bei Shining Pictures:
Ari Zehnder (Regie), André Agustoni (Producer), Leonardo Sanfilippo (Executive Producer). (pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang