15.05.2018

Contexta

Im Zentrum statt am Stadtrand ankommen

In der neuen Kampagne für die SBB fokussiert die Agentur auf die Vorteile der Bahn bei Europareisen – immer «aus der Sicht der Reisenden».
Contexta: Im Zentrum statt am Stadtrand ankommen
Aussteigen und direkt an den Orten des Geschehens sein: Gemäss neuer SBB-Europakampagne nur mit der Bahn möglich. (Bild: Videostill)

Einfach einsteigen und mitten im Zentrum europäischer Metropolen ankommen. Zur attraktivsten Zeit, ohne Transfer- und Wartezeiten. Das ist die Botschaft der neuen SBB-Kampagne, kreiert von Contexta.

Die komplette Kampagne sei deshalb aus dem Blick des Reisenden entstanden, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. «Der Point of View ist eine perfekte und auffällige Technik, um dieses gute Gefühl zu vermitteln, mitten im Geschehen zu sein», sagt Reto Meissner, Leiter Marketing-Kommunikation der SBB, gemäss Mitteilung. Dem Unternehmen sei es wichtig, nicht nur für den Besuch von Europas Städten zu werben, sondern «unseren einmaligen Kundennutzen zu inszenieren – nämlich direkt im Zentrum der Stadt anzukommen.»

Verantwortlich bei SBB: Reto Meissner (Leiter Marketing-Kommunikation), Marco Serratore (Teamleiter Beratung Marketing-Kommunikation), Monica Cabano (Kommunikations-Managerin) Sabine Walther (Media), Doro Engels und Alfonso d’Ambrosio (Marketing-Manager Internationaler Personenverkehr), Urs Plattner (Produktion); verantwortliche Agentur: Contexta; Produktionsteam: Pascal Gertschen Fotografie; Zarick Berger (Video), Anja Elvers; Bildbearbeitung: Patrick Salonen. (pd/maw)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang