01.04.2017

ADC Awards 2017

Fünfmal Gold und ein Evergreen

An der ADC Award Night in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon sind am Samstag die besten Kreativarbeiten prämiert worden. Gold gab es für die Agenturen FCB Zürich, iart, Publicis, Ruf Lanz und Shining Pictures. Der Evergreen-Würfel ging an Leo Burnett. Den Medaillenspiegel führt Ruf Lanz an.
ADC Awards 2017: Fünfmal Gold und ein Evergreen
Schauplatz der ADC Award Night war die Halle 622 in Zürich-Oerlikon. (Bilder: ADC/Jan Bolomey)

Wenn sich die führenden Kreativen der Schweizer Kommunikationswirtschaft treffen, geht es vorrangig um allerhöchste Qualität. Den optimalen Rahmen dafür bot auch dieses Jahr die Creative Week in der Zürcher Hochschule der Künste, während der nicht nur erstklassige Referenten wie Jessica Walsh oder Paul Snowden ihre Erfolgsgeheimnisse verrieten, sondern eben auch die hochkarätige Jury des ADC Switzerland zusammenkam, um die beste Werbung des Jahres zu beurteilen.

Unter der Leitung von ADC-Switzerland-Präsident Frank Bodin begutachteten 27 Juroren – unter ihnen auch Filmregisseur Michael Steiner sowie Comedian Dominic Deville – insgesamt 655 Arbeiten. Bis ganz nach oben schafften es die Wenigsten, nämlich nur das Beste vom Besten – und das in den unterschiedlichsten Kategorien. «Die Jurierung verlief fair. Es gab keine Verletzten. Es wurde hitzig diskutiert und argumentiert auf der Suche nach dem Guten und dem Besten», wird Jury-Chairman Frank Bodin in einer Mitteilung zitiert. Im Medaillenspiegel nach Olympischem Ranking liegt Ruf Lanz vor FCB Zürich und Publicis. Den kompletten Medaillenspiegel finden Sie hier.

Gold gab es für:

Kategorie Promotionen & Events: «HC Davos – Bandenbingo» von FCB Zürich



Kategorie Creative Media: «Kunstmuseum Basel – Lichtfries» von iart



Kategorie Fotografie & Illustration: «Swiss – Made of Switzerland» von Publicis


Kategorie Filme: «Open Air Gampel» von Shining Pictures



Den einzigen Evergreen für eine besonders langlebige Kampagne gewann:

«WOZ – Leisten Sie sich eine eigene Meinung» von Leo Burnett



Zwei neue Kategorien: PR und Students

Zum ersten Mal wurde an den ADC Awards die Kategorie PR juriert, also Arbeiten, die mit dem Ziel einer positiven Reaktion in den Medien respektive unter Einbezug derselben konzipiert und realisiert wurden. Die zwei besten Arbeiten erhielten je eine Silber-Medaille:

  • «Love Life 2016» von Rod Kommunikation
  • «Search racism. Find truth» von FCB Zürich


Auch die Zürcher Hochschule der Künste bringt höchste Qualität hervor. Gleich zwei Studenten wurden vom ADC Switzerland ausgezeichnet:


Ernst Wirz in der «Hall of Fame»

In die «Hall of Fame» des ADC wurde der bekannte Werbefilmer Ernst Wirz aufgenommen. Wirz gehört zu den Gründern des ADC. Die Laudatio hielt Werbelegende Theophil Butz. (pd/cbe)


Lesen Sie hier auch das Interview mit ADC-Präsident Frank Bodin.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang