10.05.2018

Vitamin2

Ein Fleisch-Spiegelei soll junge Männer aufrütteln

Waschen, Erhitzen, Trennen und Kühlen – lauten die wichtigsten Regeln im Umgang mit rohem Fleisch. In der aktuellen Kampagne will der Bund dafür sensibilisieren. Vier TV-Spots und mehrere Plakate zeigen gefährlich lustvolle Menüs aus rohem Poulet oder Hackfleisch.

Die Informationskampagne des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) zum Thema «sicher geniessen» geht in eine neue Runde. Dieses Mal entwickelte die Agentur Vitamin2 dafür «provokant inszenierten Key Visuals, die für Gesprächsstoff sorgen», schreibt die St. Galler Agentur in einer Mitteilung. Zusammen mit der Fotografin Jasmine Schuller wurden verschiedene Fleisch-Kompositionen ästhetisch und kreativ fotografiert. Abgestimmt auf die vier wichtigsten Hygieneregeln «Waschen», «Erhitzen», «Trennen» und «Kühlen». Das Ziel: Auffallen, um Erkrankungen vorzubeugen.

Die ungewöhnliche Perspektive dieser Aufnahmen verdeutlicht: das rohe Fleisch macht Lust auf den Verzehr, birgt aber auch seine Gefahren. Fokussiert wird damit vor allem die Zielgruppe «junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren». Denn laut Zahlen des Bundesamtes für Gesundheit erkranken sie schweizweit am häufigsten an lebensmittelbedingten Infektionen. Dies aufgrund mangelnden Wissens über die Küchenhygiene und im Umgang mit rohem Fleisch. Insbesondere zur Grill- und Fondue-Chinoise-Zeit.


Die Kampagne läuft vorwiegend digital – zentrale Anlaufstelle ist die Landingpage www.sichergeniessen.ch, auf der schnell und jederzeit hilfreiche Informationen abgerufen werden können, auch mittels Animationsfilmen. Parallel dazu laufen Massnahmen über diverse Social-Media-Kanäle, wie Instagram, Twitter, Facebook sowie eine Google-Kampagne. Darüber hinaus machen diverse Partnerunternehmen auf die Kampagne «sicher geniessen» aufmerksam.

Verantwortlich bei BLV: Eva van Beek (Stv. Leiterin Kommunikation/Mediensprecherin), Mark Stauber, (Leiter Bereich Lebensmittelhygiene) Verantwortlich bei Vitamin2: Eva Schmid und René Kappeler (Gesamtverantwortung & Beratung), Dominic Rechsteiner (AD/CD), Domenica Fraefel (Projektleitung Digital), Serge Weibel (Screendesign), Joachim Hummel und Marco Krapf (Programmierung). Netzwerkpartner: Joel Schönenberger (Sénic/Animation), Nathalie Schoch (Feine Feder/Text), Jasmine Schuller (Fotografie).(pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang