09.02.2017

Jung von Matt/Limmat

Das kreative Führungsteam ist komplett

Die Agentur hat die Führungsriege ausgebaut, dies mit Hanja Baruschke, Samuel Wicki, Lorenz Clormann, Wolfgang Bark und Rob Hartmann. Zusammen wolle die Agentur nun vieles erobern: Kunden, Marken und viele Herzen.

Die kreative Führungsriege von Jung von Matt/Limmat ist nun komplett. «Die Anzahl der Kreativdirektoren geht einher mit der positiven Entwicklung der Agentur», wird Dennis Lück, Chief Creative Officer bei Jung von Matt/Limmat, in einer Mitteilung zitiert. «Wir schätzen uns glücklich, 2017 mit fünf Top-Shots der Schweiz Vollgas geben zu können. Zusammen wollen wir erobern: Kunden, Marken und viele, viele Herzen.»

JvM_CD_2017_Kombi
Die Kreativdirektoren (v.l.) Wolfgang Bark, Rob Hartmann, Hanja Baruschke, Lorenz Clormann und Samuel Wicki. (Bild: zVg.)


Am Start sind nun die folgenden fünf Kreativdirektoren:

Hanja Baruschke

Baruschke schloss mit einem Degree of Honours in Advertising an der Buckinghamshire University in England ihr Studium ab und begann in England ihre berufliche Karriere bei renommierten Digital-Agenturen wie Poke und Digitas LBi, wo sie Kunden wie Coca-Cola, Sky, Yahoo, Skype, Samsung und Carlsberg verantwortete. Dann ging es nach Hamburg zu Jung von Matt/Alster. Dort betreute Baruschke das Digital-Geschäft für Mercedes Benz. Weitere Stationen waren Vice Berlin, wo sie zuständig für Branded Content und Influencer Marketing war, und FCB Zürich, wo sie eine der am meisten ausgezeichneten Digital-Kampagnen der Welt, «Search Racism. Find truth.» für Refugees welcome, mit zum Leben erweckt hat.

Lorenz Clormann

Clormann ist der jüngste Zuwachs bei Jung von Matt/Limmat und kommt frisch von Publicis (persoenlich.com berichtete). Dort zeichnete er unter anderem für den globalen Swiss-Markenauftritt verantwortlich. Frühere berufliche Stationen waren Scholz & Friends Berlin, Ruf Lanz und auch Jung von Matt, wo er damals Marken wie Mercedes Benz, NZZ und M-Budget betreute. Mit dem Gründen kennt das sich hochdekorierte ADC-Mitglied auch aus: Zum einem mit dem Gründen einer Familie – Clormann ist Vater einer einjährigen Tochter und eines vierjährigen Sohnes –, zum anderen mit dem Gründen und Aufbauen des Underground-Technoclubs Pfingstweide in Zürich.

Samuel Wicki

Wicki ist laut Mitteilung das stolze Eigengewächs der Agentur und wurde kürzlich vom Senior-Texter zum CD-Text befördert. Sein Handwerk lernte er bei Jung von Matt/Alster, wo er für Brands wie IWC und Mercedes Benz tätig war. Nach einem Zwischenstopp bei TBWA führt er nun das Kreativ-Geschäft von Migros und Swiss Life. Wickis Leidenschaft hat vier Räder, und wegen seines Alfa Romeos ist ihm seine Mitgliedschaft beim TCS genauso wichtig wie die beim ADC Schweiz.

Wolfgang Bark

Die «Katalog-Kritik» und «No empty chairs at X-Mas» für Ikea, der «Mystery Test Drive» für Mercedes Benz und die Jugend- Aktion «Drink & Drive» für Roadcross sind nur einige der Kampagnen, die Bark bisher entwickelt hat. Zu seinen beruflichen Stationen zählen Wirz Werbung, Havas Worldwide Zürich, Grey Düsseldorf sowie Scholz & Friends Hamburg. Neben seinem kreativen Talent hat das langjährige ADC-Mitglied noch eine weitere seltene Gabe: Er kennt jeden Top-10-Hit Amerikas ab 1984 auswendig.

Rob Hartmann

Hartmann begann seine Laufbahn in Montreal, Canada, und zwar bei der Agentur SidLee. Nach Stationen bei Advico Y&R, Havas und Wirz BBDO stiess er 2014 zu Jung von Matt/Limmat. Mitgewirkt hat das ADC Mitglied bei herausragenden Arbeiten wie «Great Escape» für Graubünden, «Eröffnung Rothenburg» für Ikea oder dem Grand- Prix-Gewinner «Grosse Gefühle» für das Zürcher Kammerorchester. Seine besten Kreationen finden sich aber in keinem Awardbuch und in keiner Agenturmeldung, denn die Arbeiten heissen Moritz, Felix und Valerie und halten Rob auch nach Feierabend ordentlich auf Trab. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang