16.11.2001

VON MOOS ROLAND, Red Bull Geschäftsführer/November 2001

Das österreichische Trendgetränk Red Bull, in der Schweiz mit 98 Prozent Markt-Leader bei den Energy Drinks, hat seinen Erfolg nicht nur dem geflügelten TV-Spot zu verdanken. Im "persönlich”-Interview erzählt Red-Bull Geschäftsführer Roland von Moos auch von den Vorurteilen und Mythen, die sich um den roten Bullen ranken und die mitentscheidend waren bei der guten Positionierung im Markt. Interview: Oliver Prange

Wie unterscheidet sich das Marketing für Red Bull von herkömmlichen Strategien im Konsumgüterbereich?

"Damit stellen Sie gleich die Frage nach dem Erfolg unserer Marke. Red Bull ist einfach hoch funktional. Anders als andere Produkte. Schon allein durch seine Funktionalität unterscheidet es sich von den meisten anderen Konsumgüterprodukten.”

Was verstehen Sie im Zusammenhang mit Red Bull unter "Funktionalität”?

"Red Bull ist ein Energy Drink. Er enthält Stoffe, die für den Menschen wichtige Energie-lieferanten sind und vor allem bei physischen oder psychischen Anstrengungen oder bei Stress benötigt werden. Es handelt sich um körpereigene Aminosäuren wie Taurin und Glucernolacton. Sie sind auch wichtig zur schnellen Ausschei-dung von Schadstoffen, die bekanntlich selbst wieder zu Stresszu-ständen führen können. Weiter enthält Red Bull Vitamine, vor allem solche aus dem B-Komplex. Die Vitamine wirken ebenfalls auf-bauend. Und schliesslich hat es in Red Bull Koffein, allerdings nicht in dem Ausmass, wie oft behauptet wird. Der Koffein-Anteil ist nicht höher als jener in einer Tasse Filterkaffee. Die Summe der Inhalts-stoffe führt zu dieser hohen Funktionalität, die jeder spürt, der ein Red Bull trinkt.”

Erzählen Sie jetzt ganz bewusst zuerst vom Produkt? Man könnte ja auch annehmen, der Red-Bull-Erfolg sei vor allem auf ein gutes Marketing zurück-zuführen.

"Für uns ist ganz klar, dass in erster Linie das Produkt die Basis für den Erfolg ist. Wenn das Produkt nicht gut wäre, könnte auch das beste Marketing nichts ausrichten. Das Marketing kommt in diesem Rating an zweiter Stelle. Es ist filigran, geht ins Detail, ist breit und vor allem hoch glaubwürdig. Wir machen kein künstliches, sondern ein glaubwürdiges Marketing.”



Download als PDF-Dokument
Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang