30.05.2008

PAWLU ANNETTE, Reporterin Bild-Zeitung

People-Expertin: Die gebürtige Bayerin Annette Pawlu gibt mächtig Gas. Seit bald einem Jahr ist die ehemalige Cash-daily-Klatschexpertin bei der Bild-Zeitung für Prominente zuständig. Ihre bisherige Bilanz ist fulminant: Dank ihr hat es die Freundin von Murat Yakin in die grösste Boulevardzeitung Europas geschafft. Doch auch Annette Pawlu selbst steht permanent im Rampenlicht: So hat Russlands Expräsident Wladimir Putin gegenüber der attraktiven Reporterin ungewöhnliche Avancen gemacht. Interview: Matthias Ackeret Bilder: Brauer Photos

Frau Pawlu, Sie arbeiten seit fast einem Jahr bei der Bild-Zeitung als Kolumnistin für Gesellschaft. Was ist der grösste Unterschied zwischen der Arbeit in der Schweiz und der Arbeit in Deutschland?

“Die Arbeit in Deutschland ist schneller, anstrengender und man hat doch ein bisschen mehr Stress als in der Schweiz.”

Inwiefern?

“In der Schweiz war alles ruhiger und beschaulicher. Man hat das Gefühl, man tuckert auf der Arbeits-Autobahn so mit Tempo 100 auf der rechten Spur. In Deutschland fahren alle plötzlich die 200-km/h-Bleifuss-Nummer. Huch!”

Sie waren erst bei Cash in der Schweiz tätig. Jetzt arbeiten Sie für die Bild-Zeitung in Deutschland. Was ist anders?

“Bei Bild ändert sich alles ganz schnell. Bei der Wochenzeitung Cash war die ganze Arbeitsweise anders. Es war etwas gemütlicherer Boulevard. Kein Wunder. Bei ‘nur’ vier Millionen Deutschschweizern passieren ja eher wenig Brüller-Geschichten.”



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang