25.03.2009

JAGGY ALEXANDER, Creative Director von Jung von Matt?/?Limmat/April 2009

Siegreich: Alexander Jaggy ist seit acht Jahren Creative Director von Jung von Matt?/?Limmat. Zuvor arbeitete er sieben Jahre für die renommierte Werbeagentur Springer?&?Jacoby in Deutschland und England. Mit dem Gewinn des Jahrzehnte-Pitches um die heiss umkämpfte Migros-Dachkampagne ist ihm und seinem Team ein Gesellenstück gelungen.

Herr Jaggy, vorerst Gratulation für den erfolgreichen Migros-Pitch. Was wird nun neu an der Migros-Werbung?

Herzlichen Dank. Wir haben sehr viel Herzblut und Detailliebe in diesen Pitch gesteckt. Es ist schön zu sehen, dass sich die Bemühungen gelohnt haben. Aber wir sind nicht am Ziel, sondern am Anfang. Die Arbeit geht erst richtig los. Zum Inhalt kann ich leider noch nicht allzu viel verraten. Ein bisschen Spannung bleibt also.

Der Migros-Pitch galt innerhalb der Branche als Jahrzehnteauftrag. Inwiefern hat dies Ihre Agentur verändert?

Eine Agentur wächst an ihren Aufträgen. Das Mandat der Migros-Dachmarke ist für uns deshalb wertvoll, weil unsere Agentur konsequent auf qualitatives Wachstum ausgelegt ist. Wir sind überzeugt, dass alle unsere Kunden von diesem Kick profitieren werden.

Werden Sie mehr Leute einstellen?

An der Agenturstruktur verändert der Migros-Auftrag nichts. Natürlich werden wir unsere Agentur weiter ausbauen, doch dies betrifft eher die Online-Abteilung als den klassischen Bereich.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang