14.06.2000

GÖTZ HANS-UELI, Kommunikations-Chef der UBS/Mai 1998

Hans-Ueli Götz – Er leitet ein internationales Kommunikations-Team, das doppelt so gross ist wie die grösste Agentur der Schweiz: 250 Mitarbeiter. Hans-Ueli Götz wurde nur wenige Tage nach Bekanntwerden der Fusionsabsichten zum Kommunikations-Chef der UBS berufen. Jetzt will er die neue Marke etablieren. In den nächsten Tagen wird entschieden, welche Agentur den Lead erhält. Interview: Oliver Prange

Was macht der Kommunikationschef einer der grössten Banken der Welt, die noch immer in heftigen Fusionsarbeiten steckt, wenn er frei hat?

"Bei schönem Wetter kurve ich mit meiner Harley-Davidson durch die Landschaft. Im Februar fuhr ich durch Florida und ging zur Biker-Week nach Daytona. Das muss man mal erlebt haben, das ist der helle Wahnsinn. Dort treffen sich 500’000 Biker aus der ganzen Welt. So wie die sich dort aufblasen, dagegen ist das Pfauengehabe gewisser Werber pfahlbäuerisch schlicht.”

Welche Kleidung trugen Sie?

"Lederjacke, Jeans und eine wunderschöne alte Harleymütze mit Totenköpfen drauf, ohne die ich keinen Meter Motorrad fahre. Diesen Herbst verreise ich mit Freunden für ein paar Tage nach San Francisco und miete mir eine Harley. Ich fuhr früher mal eine Lambretta und Vespa, vor zwei Jahren aber wollte ich es nochmals wissen und kaufte mir eine Harley-Davidson.”

In der Zwischenzeit führen Sie jetzt durch die Fusion einen Mitarbeiterstab an, der doppelt so gross ist wie die grösste Schweizer Agentur.

"In der gesamten UBS weltweit arbeiten rund 250 Mitarbeiter in der Kommunikation. Ein Grossteil der Mannschaft ist aber direkt den vier Unternehmenseinheiten unterstellt, sie rapportiert dem jeweiligen Divisions-CEO, mit dem ich aber in Kontakt bin. Mein Team im Group Marketing (siehe untenstehende Grafik) zählt 60 Mitarbeiter. Wir haben aber die fachliche Verantwortung für die Kommunikationseinheiten der vier Unternehmensbereiche Private Banking, Corporate Banking, Investment Banking und Asset Management. Wir sind auch für das divisionsübergreifende Sponsoring verantwortlich.”



Download als PDF-Dokument
Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang