05.12.2011

FRANK MICHI/Dezember 2011

Michi Frank war zehn Jahre CEO der Goldbach Media und eines ihrer prägenden Gesichter. Neu ist er für das Westgeschäft des Küsnachter Medienvermarkters zuständig und stellvertretender CEO der Goldbach-Gruppe hinter Klaus Kappeler. Was steckt hinter diesem Wechsel?

Herr Frank, gratuliere, Sie werden im neuen Jahr verantwortlich für die Region West der Goldbach-Gruppe. Ein bisschen salopp gefragt: Ist dies ein Auf- oder Abstieg?

Ich bin jetzt seit gut zehn Jahren CEO der Goldbach Media, die bis letztes Jahr IP Multi­media hiess, und hatte schon seit einiger Zeit Lust auf eine neue Aufgabe. Die Verantwortung für die Region West der Goldbach Group ist eine spannende Herausforderung, auf die ich mich freue. In meine Zuständigkeit fällt auch die Business Line Media der ganzen Gruppe, und ich bin stellvertretender CEO der Goldbach Group. Ob das alles ein Auf- oder Abstieg ist, überlasse ich, ebenso salopp, ganz Ihnen zu beurteilen.

Sie gelten als guter Verkäufer, können Sie Ihre Talente weiterhin an der Front nutzen?

Es ist in der Tat so, dass mir Verkaufen Spass macht. Ich freue mich deshalb, auch in Zukunft im Rahmen meiner Verantwortung für die Business Line Media nahe am Markt und bei den Kunden bleiben zu können. Das operative Geschäft liegt jedoch schon länger ganz in der Verantwortung der einzelnen Verkaufseinheiten mit ihren eigenen Verkaufsleitern. Ich werde auch weiterhin für die Goldbach Media tätig sein.

Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich neu über die Schweizer Grenzen hinaus. Was konkret sind Ihre Aufgaben?

Die Goldbach Group ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Wir sind nicht nur in neue Bereiche, wie die Internet- und Mobile­werbung eingestiegen, sondern auch in zahlreiche neue Märkte. Da liegt unheimlich viel Potenzial, das wir jetzt noch kraftvoller entwickeln wollen. Ich bin froh, Zeit und Kapazität für solche strategischen Entwicklungsarbeiten zu haben, die wichtig sind für den Ausbau und die Stärkung der ganzen Gruppe.



Download als PDF-Dokument
Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang