14.11.2007

DELANEY TIM, Patek Philippe/November 2007

Patek Philippe: Seit elf Jahren wirbt der Brite Tim Delaney für die Schweizer Uhrenmarke Patek Philippe. Delaney ist Gründer der Agentur Leagas Delaney mit Sitz in London. Er ist kein kreativer Virtuose, aber ein strategischer Markenbildner, der sich mit verstohlener Freude über Konventionen hinwegsetzt. Er vertraut keinen Analysen, nur seinen Instinkten. Delaney betont die progressiven Aspekte traditioneller, klassischer Produkte.

In Zeiten, in denen sich alles verändert, bleibt die Patek-Philippe-Kampagne gleich. Ist das nicht ein bisschen langweilig?

“Klassische Dinge sind nie langweilig, sie sind klassisch. Alles, was auf emotionaler Wahrheit beruht, ist zeitlos. Wie eine Liebesgeschichte. Das heisst aber nicht, dass sich gar nichts verändert.”

Kampagnen für Uhren aufzubauen ist schwierig. Gewöhnlich nimmt man eine Hollywood-Celebrity und lässt sie die Uhr spazieren führen. So etwas machen Sie nicht. Ist es falsch, was Ihre Konkurrenten tun?

“Das sollten die schon selber wissen. Wir glaubten von Anfang an, dass Uhren mit Emotionen zu tun haben, wir wollten diese Emotionen ansprechen. Wir wussten nicht so genau, wie das geschehen sollte, aber wir wussten, dass es darum ging: um Emotionen. Das kann man auch mit Hollywood-Stars machen. Nur würde das nicht zu Patek passen. Denn das ist ein traditionelles Unternehmen, das nicht das Rampenlicht sucht. Das Unternehmen ist wie seine Uhren: traditionell, solide, aber auch unglaublich progressiv.”

Viele Schweizer Uhrenfirmen sind vor 200 oder 300 Jahre gegründet worden. Die sind nicht weniger traditionell als Patek.

“Mir geht es nicht um die Geschichte, die 200 Jahre zurück geht. Die haben in der Tat viele Schweizer Uhren. Mir geht es um meine eigene, individuelle Geschichte. Wenn ich eine Patek habe, will ich meine eigene Geschichte damit haben. Deshalb unser Versuch, ein emotionales Band zu knüpfen. Bei Patek gibt es eine sehr spezielle Beziehung zwischen den Menschen und ihren Uhren. Und eine noch speziellere Beziehung zwischen den Menschen und Patek Philippe. Deshalb funktioniert unsere Werbezeile (‘enduring love affair’ oder ‘you keep it for the next generation’) wohl auch nur für Patek, und für keine andere Marke.”



Download als PDF-Dokument
Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang