08.06.2000

.

DELANEY TIM, Leagas Delaney/Januar 1998

Tim Delaney – Basic Instinct. Mit viel Mut zum Risiko hat Financier Robert Louis-Dreyfus die am Boden liegende Traditionsmarke Adidas wieder zum Leben erweckt – mit Hilfe der Werbung von Leagas Delaney. Tim Delaney ist kein kreativer Virtuose, aber ein strategischer Markenbildner, der sich mit verstohlener Freude über Konventionen hinwegsetzt. Er vertraut keinen Analysen, nur seinen Instinkten. Interview: Oliver Prange

Robert Louis-Dreyfus ist ein Unternehmer, der sich von seinen Instinkten leiten lässt. Auch Sie lehnen akademisches Vorgehen ab und setzen voll auf die Instinkte. Ist das die Basis Ihrer Geschäftsbeziehung?

"Robert ist ein Finanzspezialist, der aber fantastische Instinkte für jegliche Dinge besitzt. Er gilt als Manager, der viel von Werbung versteht, weil er drei Jahre bei Saatchi & Saatchi arbeitete. In Wirklichkeit bestand seine Arbeit dort aber in der Sanierung des Unternehmens. Er lernte die Werbung dort zwar verstehen, aber ob er sie auch respektiert, da bin ich mir nicht so sicher.”

Warum sollte Louis-Dreyfus Werbung nicht respektieren, nachdem der Erfolg von Adidas grossenteils darauf zurückzuführen ist?

"Ich denke, er hatte früher keinen mentalen Bezug zur Werbung. Obwohl Louis-Dreyfus ein Instinkt-Mensch ist, betrachtet er die Dinge trotzdem von einem intellektuellen Standpunkt aus. Er vermisst in der Werbung die rationalen Bezugspunkte und bemängelt die zu starke Fixierung des Geschäfts auf Personen. Aber er hat eine hohe Achtung gegenüber den Möglichkeiten der Werbung entwickelt.”

Louis-Dreyfus kennt die Saatchi-Brüder seit Jahrzehnten und hat deren Agentur restrukturiert. Trotzdem erhielt Leagas Delaney das Adidas-Budget. Warum?

"Wir arbeiteten neun Monate an einer Präsentation, bevor Louis-Dreyfus Adidas übernahm. Schliesslich lud er Saa-tchi & Saatchi ebenfalls zu einer Konkurrenz-Präsentation ein. Er entschied sich für uns.”



Download als PDF-Dokument
Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang