07.07.2018

Konzert Theater Bern

Intendant geht der Liebe wegen

Stephan Märki hängt seinen Job an den Nagel – wegen seiner Beziehung zur Kommunikationschefin.
Konzert Theater Bern: Intendant geht der Liebe wegen
Stefan Märki, Intendant von Konzert Theater Bern, gibt an einer Medienkonferenz seinen sofortigen Rücktritt bekannt. (Bild: Keystone/Peter Schneider)

Stephan Märki tritt als Intendant von Konzert Theater Bern (KTB) zurück. Grund sei seine Beziehung zu Sophie-Thérèse Krempl, der Leiterin Kommunikation bei KTB. Der Stiftungsrat begrüsst Märkis Entscheid, Berufliches und Privates auf Führungsebene strikt zu trennen.

«Dieser Entscheid zeugt von einer Grösse, die selten anzutreffen ist», schreibt KTB in einer Mitteilung vom Freitag. «Damit übernimmt Stephan Märki Verantwortung und handelt im Interesse von Konzert Theater Bern. Angesichts der nun transparent gemachten Situation erachtet der Stiftungsrat den Schritt für richtig und unausweichlich.»

Der Weggang von Märki und Krempl – die ebenfalls kündigt – sei allerdings ein «grosser Verlust». Märki sei in den letzten sechs Jahren Garant des Erfolges von Konzert Theater Bern gewesen. «Das Theater kann seit der Intendanz von Stephan Märki einen Publikumszuwachs ausweisen, hat sich künstlerisch stetig entwickelt, ist wirtschaftlich sehr solide und hat sich national und international merklich positioniert.»

Krempl ihrerseits habe «seit Beginn dem Haus wesentliche Impulse gegeben und in einer schwierigen Situation sehr erfolgreich die interimistische Leitung der Schauspieldramaturgie übernommen».

Vorläufig wird Anton Stocker, kaufmännischer Direktor, mit Unterstützung von aussen die Intendanz übernehmen. Das Salär von Märki, dessen Vertrag bis Juni 2021 läuft, wird bis ins Frühjahr 2019 weitergezahlt, die Suche nach einem neuen Intendanten wird vorverschoben. (sda/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang