24.02.2017

Karikatur des Jahres

«Innenleben eines Wutbürgers» von «Karma» geehrt

Der Karikaturist Marco Ratschiller hat sich mit seinem Beitrag für den «Nebelspalter» den «Gezeichnet»-Publikumspreis gesichert.

Platz 1 Marco Ratschiller

«Innenleben eines Wutbürgers» des Zeichners «Karma» alias Marco Ratschiller ist Karikatur des Jahres. Gewählt wurde die Arbeit von den Besuchern der Jahresrückblick-Ausstellung «Gezeichnet 2016» im Museum für Kommunikation Bern, die zum neunten Mal stattgefunden hat (persoenlich.com berichtete).

Zur Auswahl standen über 200 Karikaturen von 45 Schweizer Pressezeichnern, wie die Veranstalter der Ausstellung am Freitag mitteilten. «Innenleben eines Wutbürgers» – es zeigt unter anderem eine «Tunnelblick-Kamera mit Unterbelichtungs-Automatik» hinter dem Auge – erhielt 6,2 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die Karikatur erschien in der Oktober-Ausgabe des «Nebelspalters».

Platz 2 Carlo Schneider

Auf den zweiten Platz mit 3,6 Prozent kam «Flora Dimitri» des Langnauers Carlo Schneider. Das Bild, erschienen in der September-Ausgabe des «Nebelspalters», zeigt den letztes Jahr verstorbenen Clown Dimitri, der sich vor der Himmelspforte beklagt: «Da unten gibt es nichts mehr zu lachen».

Platz 3 Ruedi Widmer

Platz drei eroberte mit 3,5 Prozent der Stimmen der Winterthurer Ruedi Widmer mit einem Diskussionsbeitrag zum Thema «Burka», nämlich in Form einer «Burkenpflanze» und eines Glases «Essigburken». Dieser Beitrag erschien im August im «Tages-Anzeiger». (sda/cbe)

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang