31.12.2017

In eigener Sache

Das sind die meistgelesenen Artikel

#Tattoogate, Drillingsgeburt und Wichtel: Mit welchen Beiträgen hat persoenlich.com die meisten Leserinnen und Leser erreicht? Die Redaktion zeigt die Top Ten 2017.
In eigener Sache: Das sind die meistgelesenen Artikel

1. Marcel Reif siegte für die Schweiz

Die Schweiz holte im TV-Länderspielstreit «Spiel für dein Land» Anfang Oktober den Sieg. Zu verdanken war der Erfolg dem Fussballkommentator Marcel Reif, der die Fragen fast im Alleingang beantwortete. «Den letzten Teil bestritt Reif als Mannschaftskapitän solo für die Schweiz. Heinz Günthardt und Leonardo Nigro schauten vom Bänkli im Dunkeln aus zu», schrieb TV-Kritiker René Hildbrand dazu.

Bildschirmfoto 2017-10-01 um 06.08.08_1


2. «Die Geburt wurde sogar gefilmt»

Annette Pawlu war mehrere Jahre lang die Gesellschaftskolumnistin von «Cash» und «Cash daily», bevor sie zur «Bild»-Zeitung und später zur deutschen «Bilanz» wechselte. Jetzt sorgt die Münchnerin vor allem auf den sozialen Medien als Mutter von Drillingen für Aufsehen. Auf Instagram erreicht sie mit der Seite Little.fashion.cuties über 200'000 Follower. «Für wissenschaftliche Zwecke und Kongresse wurde die Geburt sogar gefilmt», sagte sie im Juli im Interview mit persoenlich.com.

die-geburt-wurde-sogar-gefilmt-1-3569

 

3. Ein No-Go bei «Glanz & Gloria»

Ende März wurde der Schweizer Filmpreis in Genf verliehen. Das Peoplemagazin «Glanz&Gloria» war mit der Gastmoderatorin Bettina Bestgen vor Ort. Die junge Journalistin interviewte Bundesrat Alain Berset während ihre Tätowierungen am Arm gut sichtbar waren. «Wenn die Tattoos einer TV-Moderatorin auffälliger sind als ihr Können, geht das gar nicht», kommentiert TV-Kritiker René Hildbrand. 

uber-mich-kann-man-ganze-gullenwagen-ausleeren-1201_1



4. Auftritt von Roger Köppel sorgt für Furore

Der Auftritt des «Weltwoche»-Verlegers und SVP-Nationalrats in der Sendung «Maischberger» Anfang Mai stiess auf ein grosses Medienecho. Als «besten und nervigsten Gast zugleich» bezeichnet ihn die «Berliner Zeitung».

auftritt-von-roger-koppel-sorgt-fur-furore-0612_1




5. Aus der geheimen Welt der Migros-Wichtel

Der Weihnachtsspot der Migros erzählt die Geschichte vom kleinen Finn, der unter dem Kassenscanner wohnt und das Verkaufspersonal beim Scannen der Ware unterstützt. Als er merkt, dass Weihnachten vor der Tür steht, tut er sich mit anderen Wichteln zusammen. Denn: «Weihnachten ist erst so richtig schön, wenn man nicht mehr alleine ist».

die-geheime-welt-der-migros-wichtel-1186

 

6. Streit um E-Mail führt zu grosser Beanstandungswelle

Nach der «Arena» zum Thema Vertrauensverlust in die Medien Ende Februar sind bei der SRG-Ombudsstelle 30 Beanstandungen eingegangen. Für Kritik sorgt vor allem, wie sich Moderator Jonas Projer gegenüber seinem Gast Daniele Ganser verhalten hat.

konfuse-diskussion-uber-ein-e-mail-1853



7. Gipfel der Dekadenz in «Mini Beiz, dini Beiz»

Übersättigt, verdorben und morbid: Die SRF-Vorabendsendung «Mini Beiz, dini Beiz» läuft immer häufiger aus dem Ruder, schreibt TV-Kritiker René Hildbrand.

wie_kann_man_sich_fuer_mini_beiz_dini_beiz_bewerben@1x

 

8. 750'000 Franken in 7,5 Stunden gesammelt

Das Medienprojekt Project R von Constantin Seibt und Christof Moser wird 2018 Realität. Das Crowdfunding Ende April mit den beiden gesteckten Ziele von 750'000 Franken und 3000 Mitglieder wurde innert Stunden erreicht.

schon-uber-ein-drittel-des-geldes-beisammen-3321_1



9. Jontsch kehrt zurück in die Schweiz

Nach etwas mehr als einem Jahr als Morgenmoderator in Deutschland hört Jonathan Schächter wieder auf – aus «persönlichen Gründen». Was er danach machen will, verrät er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Anfang Mai wird klar: Jontsch wird Moderator der Morgenshow bei Radio Energy Zürich (persoenlich.com berichtete).

jontsch-kehrt-zuruck-in-die-schweiz-7161



10. Ringier hätte für das Fifa-Bild eine Tagespauschale bezahlt

Die Schweizer Fotografenszene ist Anfang November in Aufruhr. Grund ist ein neuer Rahmenvertrag für freischaffende Fotografen bei Ringier. Künftig sollen sie für Bilder alle Nutzungsrechte abtreten – ohne dafür mehr Geld zu erhalten. Ringier Axel Springer Schweiz plant dasselbe. Verbände und Gewerkschaften kritisieren das Vorgehen von Ringier. Der preisgekrönte Fotograf Pascal Mora hat jahrelang für den «Blick» gearbeitet. Im Interview bezeichnet er die Verträge als «Enteignung» und spricht über die Signalwirkung an die Branche.

fotografen-wehren-sich-gegen-schlechtere-konditionen-3883



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang