12.09.2017

CR Kommunikation

Wie Lernende ihren Alltag auf dem Bau erleben

Wie bringen Strassenbaulernende Karriere, Hobbies und Freundschaften unter einen Hut? Darum geht es in Webserie «Die Bauhelden», die der Schweizerische Baumeisterverband anlässlich seiner Berufswerbung lanciert. Die Agentur CR Kommunikation hat die integrierte Kampagne umgesetzt.

Die demografische Entwicklung führt zu weniger Schulabgängern und der Trend zur Akademisierung reduziert zusätzlich die Anzahl Jugendlicher, die eine Berufslehre absolvieren. So bleiben Lehrstellen im Bauhauptgewerbe unbesetzt. Die erste Staffel der Webserie «Die Bauhelden» begleitet vier Jugendliche durch ihren Alltag als Lernende – und zeigt dabei die teilweise etwas schweisstreibenden Vorzüge und die Vielfältigkeit vom Leben auf dem Bau hautnah auf. Ziel der Kampagne sei somit der erfolgreiche Imageaufbau von Bauberufen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Am Mittwoch wird die neue Webserie auf Youtube und Facebook lanciert. Sie vermittelt gemäss Mitteilung auf unterhaltsame Weise das abwechslungsreiche Leben auf dem Bau. Zudem würden die wahren Helden und ihr Werk ins Zentrum gerückt: Nämlich alle, die auf dem Bau kräftig mit anpacken und neue Bauten möglich machen würden.

CR Kommunikation ist dafür verantwortlich, dass die Webserie laufend kommunikativ begleitet wird. Auf diversen Social-Media-Kanälen wie Facebook und Instagram und auf dieser Webseite erfahre man mehr über «Die Bauhelden» und werde mit exklusivem Hintergrundmaterial, mit lustigen Memes und originellen Sprüchen unterhalten. Influencer Zeki von Swissmeme hat für «Die Bauhelden» ein Video über die sechs Typen auf dem Bau gedreht und in seiner Community geteilt.

Meme

In der ersten Staffel werden die vier Lernenden Nando, Marc, Nadja und Kevin in Form einer fünfteiligen Dokusoap in Ihrem Alltag begleitet, wie es weiter heisst: Der Strassenbaulernende Nando wolle hoch hinaus und träume davon, Geschäftsführer einer grossen Baufirma zu werden. Der schüchterne Marc lasse in seiner Freizeit beim Motocross fahren regelmässig Dampf ab. Doch dann müsse er wegen seines Chefs seine Freizeitpläne sausen lassen und bei der Spannorthütte anpacken. Nadja müsse sich ständig in einer männerdominierten Welt behaupten. Beim Voltigieren sei sie dafür immer die Starke. Ob sie den Balance-Akt schaffe? Und schliesslich Kevin: Schaffe es der Schweizermeister der Maurer, bei den harten Trainings für die Weltmeisterschaft in Abu Dhabi durchzubeissen?

Bobby Car

Ueli Facts

Verantwortlich beim Schweizerischer Baumeisterverband, Auftraggeber und Projektverantwortliche): Rafael Neziri (Political Affairs Manager), Vera Steinmann (Leiterin Berufswerbung); bei cR Kommunikation, Strategieentwicklung, Online und Social Media und Public Relations: Tanja Hollenstein (Beraterin, Mitglied der Geschäftsleitung, Mandatsleitung), Marie-Joëlle Eschmann (Beraterin, Projektleitung), Caroline Hulliger (PR-Assistenz, Social Media); bei Datenstrudel, Regie und Filmproduktion: Jakob Hüfner (Partner, Regisseur), Jörn Hintzer (Partner, Regisseur); bei JKWeb, Webseite: Pascal Josephy (Geschäftsführer, Projektleitung), Timothy Zemp (Umsetzung); bei Monami, Social Content: David Cappellini (Geschäftsführer, Projektleitung), Zoe Venakis (Umsetzung); bei Mémo Kommunikation, Grafik: Moritz Staehelin (Partner, Projektleitung), Katja Rüegsegger (Umsetzung). (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang