05.06.2018

EU-Datenschutzbestimmungen

Continental verbietet Whatsapp auf Diensthandys

Social-Media-Apps verschwinden auf über 36'000 Smartphones. Der Autozulieferer reagiert auf die neue Datenschutzverordnung.
EU-Datenschutzbestimmungen: Continental verbietet Whatsapp auf Diensthandys
Die Apps von Snapchat und Whatsapp auf eine Smartphone. (Bild: Keystone)

Der Autozulieferer Continential reagiert auf die seit Ende Mai gültigen europäischen Datenschutzverordnung und verbietet ab sofort den Einsatz von Social-Media-Apps wie Whatsapp und Snapchat auf Diensthandys. Dies berichtete Spiegel online am Dienstag. Vom Verbot betroffen sind demnach 36'000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche im weltweiten Unternehmensnetzwerk tätig sind.

«Wir arbeiten an null Unfällen im Strassenverkehr und fordern daher eine solche Vision Zero auch für den Datenverkehr», sagt Continential-Chef Elmar Degenhart gegenüber dem deutschen Nachrichtenportal. Man halte es nicht für akzeptabel, die Erfüllung von Gesetzen zum Datenschutz einseitig auf die Nutzer zu übertragen. (wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang